icon

?

Livraison gratuite à partir de CHF 75.- Nourriture saine pour chiens d'AniSwiss.

?

Nouvelles collations en vente maintenant pour un temps limité ! Utilisez le code NEW pour 15% de réduction.

Die richtige Ernährung für Welpen- darauf musst du achten

Wenn du dich dazu entschieden hast, einem Welpen ein neues Zuhause zu geben und ihn oder sie zu einem Teil deiner Familie zu machen, dann gibt es einige Dinge zu beachten. Neben der wichtigenErstausstattung ist die Ernährung deines Welpen etwas, worüber du dir unbedingt Gedanken machen solltest.  So ein kleiner Hund hat eine Menge Energie, schnelles Wachstum und Entwicklung sorgen dafür, dass dein Welpe einen hohen Bedarf an Nährstoffen haben wird. Um mögliche Fütterungsfehler zu vermeiden, haben wir hier die wichtigsten Tipps für die Ernährung deines Hundewelpen zusammengestellt. 

Ernährung Welpe: Von der Muttermilch zum richtigen Futter

Bevor dein kleiner Welpe bei dir einziehen kann, bleibt er nach der Geburt mindestens bis zu einem Alter von acht Wochen bei seiner Mutter, die über die Muttermilch dafür sorgt, dass das Kleine eine optimale Nährstoffversorgung bekommt. Zwischen der 3. und 4. Woche beginnt der Züchter oder die Züchterin in der Regel damit, feste Nahrung bei den Junghunden einzuführen. Unter dem Schutz der Muttermilch eingeführt, ersetzt die Welpennahrung nach und nach die Säugemahlzeiten, bis die Welpen mit etwa sieben Wochen abgesetzt werden und keine Muttermilch mehr erhalten. Professionelle Züchter:innen achten dabei auf die Wahl des Welpenfutters, um den Welpen einen optimalen Start ins Leben zu verschaffen


Wenn du einen Hundewelpen zu dir nimmst, solltest du in den ersten Wochen darauf achten, dass du das Futter verwendest, das auch in der Zucht verwendet wurde. Die Umstellung und vielen Eindrücke im neuen Zuhause werden für dein Hundebaby anstrengend sein. EineUmstellung auf ein neues Futter kann dem Tier schnell auf den Magen schlagen. Wenn du merkst, dass der Welpe gut angekommen ist und sich sichtlich wohlfühlt, kannst du mit der Futterumstellung beginnen. 

Welches Hundefutter ist das beste für deinen Welpen?

Sicher hast du dir schon die Frage gestellt, welches Welpenfutter nun das Beste für deinen kleinen Hund ist. Die Auswahl zwischen verschiedenen Marken und Futterarten kann ganz schön überfordern. Die wichtigsten Aspekte, auf die du achten solltest, sind:

  • ein hoher Anteil an Proteinen und gesunden Fetten, denn ein Welpe braucht viel Energie.
  • ausreichend Ballaststoffe für einen gesunden Darm.
  • Vitamine und Nährstoffe, angepasst an den Bedarf eines Welpen.
  • Calcium phosphor, besonders bei grossen Rassen.

Ausserdem sollte Welpenfutter, generell Hundefutter, wenig Getreide enthalten und keine künstlichen Farb-, Aroma- oder Konservierungsmittel. In unseremWelpen-Kräcker gibt es zusätzlich eine Extraportion Lecithin, die bekannt dafür ist, das Herz, die Abwehrkräfte und Muskeln zu stärken. 

Nassfutter vs. Trockenfutter

Bei der Auswahl von Futtermitteln für Hunde neigen viele Hundebesitzer dazu, sich für Trocken- oder Nassfutter zu entscheiden und dann auch dabei zu bleiben. Und auch wenn Hunde Gewohnheitstiere sind, die sich wohl kaum über leckeres und gesundes Futter beschweren werden, spricht nichts dagegen eine Mischkost zu geben und deinem Welpen sowohl Trockenfutter als auch Nassfutter zu füttern. Bei AniSwiss findest dunaturbelassenes Welpenfutter in bester Qualität.


In den ersten Lebensmonaten, bis dein Welpe ausgewachsen ist, benötigt der kleine Hund noch mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag, um seinen Energiebedarf optimal abdecken zu können. 

Saftiges Nassfutter für kleine Geniesser

Nassfutter ist nicht nur besonders lecker– es ist auch saftig. Durch den hohen Flüssigkeitshaushalt in Nassfutter kannst du deinen Welpen bei der Flüssigkeitszufuhr unterstützen. Das entlastet die Nieren des kleinen Hundes und seine Harnwege. Das Milchzahngebiss deines Vierbeiner wird beim Kauen von Trockenfutter zwar besser stimuliert, doch ab und an mal ein bisschen Entlastung für die kleinen Zähnchen wird dir dein kleiner Hund danken. Der Fleischanteil in Nassfutter ist in der Regel höher, was nicht nur für ein intensiveres Aroma sorgt, sondern auch für eine hochwertige Versorgung an Nährstoffen für deinen Welpen sorgt. 

Doch Vorsicht: Achte darauf, dass das Futter nicht länger als 30 Minuten offen steht. Sollte etwas übrig bleiben, kannst du es im Kühlschrank für einige Tage abgedeckt aufbewahren.  

Trockenfutter- gut für die Zahnhygiene

Trockenfutter bietet deinem Welpen einige Vorteile, die nicht ausser Acht zu lassen sind. Es ist nicht nur günstiger als Nassfutter, sondern auch die Lagerung ist einfacher, denn Trockenfutter ist sehr lange haltbar. Die harte Textur der Kroketten stimuliert das Zahnfleisch und das Milchzahngebiss deines Welpen wird beim Fressen gereinigt. Wenn du bei der Welpenernährung auf reines Trockenfutter setzen möchtest, solltest du darauf achten, dass dein Welpe genug Flüssigkeit zu sich nimmt. Achte darauf, ob dein Welpe Unverträglichkeiten oder Allergien gegen Bestandteile im Futter entwickelt– besonders Getreide und Gluten sind typische Allergene bei Hunden. Welche Anzeichen dabei eine Rolle spielen und was du dann tun musst, findest du in unserem Ratgeber zumThema Futtermittelunverträglichkeiten.

Statt “oder” lieber “und”

Isst du gerne jeden Tag das Selbe? Na siehst du, dein Hund auch nicht. Mit einer gesunden Mischung ausTrocken- und Nassfutter kannst du bei der Ernährung deines Welpen nicht viel falsch machen. Solange du nur darauf acht gibst, dass das Welpenfutter eine hohe Qualität besitzt und alle wichtigen Nährstoffe und Spurenelemente sowie Vitamine vorhanden sind, die dein kleiner Hund braucht, um gesund ins Erwachsenenalter zu kommen. Wenn du deinen Welpen aus demSack und aus derDose fütterst, kannst du die Nachteile des jeweiligen Futters mit dem anderen ausgleichen. Dein Welpe stammt vielleicht vom Wolf ab, doch eine reine Fleischfütterung ist nicht ausreichend für eine gesunde Ernährung. So kannst du mit dem holistischen (enthält einen Anteil an Früchten und/oder Gemüse) und dem naturvitalen (enthält nur Gemüse) Welpenfutter von AniSwiss sicher gehen, dass dein Welpe ausgewogen ernährt wird. Dieverschiedenen Fleischsorten sorgen dabei für kulinarische Abwechslung. 

Welpe und Junghund- so lange gibst du Welpenfutter

Die Zusammensetzung von Welpenfutter sorgt dafür, dass dein Welpe zu einem gesunden jungen Hund und letztlich zu einem gut versorgten, erwachsenen Hund wachsen kann. Mit dem Futter für Welpen bekommt dein Hundewelpe alle wichtigen Spurenelemente, Nährstoffe, Proteine und Fette, die es für seine Entwicklung braucht. Wie lange das Welpenalter gilt und ab wann du auf Adult Futter umstellen solltest, ist abhängig von mehreren Faktoren:

  • Die Rasse deines Welpen
  • Dein Hund sollte ausgewachsen sein.
  • Die Milchzähne sollten verloren sein und das neue Gebiss nachgebildet

Die Rolle der Rasse bei der Futterumstellung

Bei den verschiedenen Wachstumsphasen von Hunden spielen die Rassen eine grosse Rolle. Während kleine Hunde nach etwa 12 Monaten vollständig ausgewachsen sind, brauchen die großen Hunderassen bis zu 18 Monate, um ihre volle Grösse zu erreichen. Bis die Wachstumsphasen abgeschlossen sind, solltest du mit der Umstellung auf Adult Futter warten. Schnelles Wachstum kostet deinen Welpen viel Energie und so hat er durch die Zusammensetzung des Welpenfutter viele Vorteile. Achte darauf, auch die Futtermenge entsprechend dem Gewicht deines Vierbeiner anzupassen, denn die optimale Menge an Hundefutter richtet sich ebenfalls nach der Rasse und natürlich deinem Tier selbst.  

Welpen füttern nach Uhrzeiten

Welpen lieben Routinen, denn so können sie sich am leichtesten an einen Tagesablauf anpassen. Und auch du als Welpenbesitzer wirst schnell merken, dass du von den Vorteilen eines geregelten Tagesablaufes profitieren wirst. Hundewelpen im Wachstum haben nicht nur viel Energie, sie brauchen auch Unmengen an Futter für ein gesundes Wachstum. Der Alltag deines Hundewelpen wird in den ersten Wochen erstmal nur aus Fressen und Schlafen bestehen, denn wachsen ist anstrengend. Bei der Fütterung deines Welpen solltest du darauf achten, dass du dich an feste Zeiten hältst. Das hat besonders in den ersten Monaten den Vorteil, dass keine Mahlzeit vergessen werden kann und dein kleiner Vierbeiner nicht hungern muss. 


Versuche, die Fütterungszeiten so zu legen, dass sie nicht mit euren Spiel- und Gassizeiten kollidieren. Dein Hundewelpe sollte nach der Fütterung Zeit haben zu verdauen und zur Ruhe zu kommen– das ist besser für die Verdauung und den Magen-Darm-Trakt, der insbesondere bei Welpen noch sehr empfindlich ist. 

Warum Welpenfutter von AniSwiss?

Wir vonAniSwiss haben die Ernährungsqualität von Hunden in den Fokus unserer Unternehmensphilosophie gestellt. Mit hochwertigen Rohstoffen hergestellt findest du bei uns immer das passende Hundefutter für deinen Hundewelpen. Und auch später sind wir der richtige Partner an deiner Seite, wenn es um die gesunde und ausgewogene Ernährung deines Hundes geht. Denn unsere Hunde sind mehr als unsere Begleiter- sie sind Freunde und Partner für ein ganzes Hundeleben.

Laisser un commentaire

Les commentaires sont approuvés avant leur publication.
Suche