icon

New snacks on sale now for a limited time! Use code NEW for 15% off.

Erstausstattung Hund: Die ultimative Checkliste

Die Entscheidung ist gefallen, ein Hund soll zu einem neuen Familienmitglied werden. Die Vorfreude ist sicher schon gross und du willst vor allem zu Beginn nichts falsch machen. Um die Zeit bis zum Einzug deines neuen Freundes sinnvoll zu nutzen, solltest du schon mal damit beginnen, sinnvolle Dinge zu besorgen, die dein Vierbeiner brauchen wird. Damit in aller Aufregung nichts vergessen wird, haben wir dir die ultimative Checkliste für die Erstausstattung deines Hundes zusammengestellt, die du einfach abhaken kannst und eurer neuen Freundschaft nichts im Wege steht. 

Was auf der Checkliste Erstausstattung für deinen Hund nicht fehlen darf

Vielleicht hast du dich für einen Welpen entschieden oder ein schon älterer Hund hält Einzug. Die Aufregung ist gross und du bist voller Vorfreude auf dein neues Familienmitglied. Doch es gibt so viele Produkte und das Angebot erschlägt dich. Herauszufinden, was man wirklich braucht und welche Dinge Vorteile bringen, kann zu einer ganz schön grossen Aufgabe werden. Wir haben uns dazu Gedanken gemacht und eine Checkliste erstellt, die du dir auch ganz praktisch herunterladen und ausdrucken kannst.

Transport und Sicherheit

Endlich ist der Tag gekommen: Heute zieht dein neues Familienmitglied ein. Egal ob aus dem Tierheim oder vom Züchter, um eine Autofahrt kommt ihr wohl nur schwer drumherum. Die Sicherheit des Vierbeiners steht dabei natürlich an erster Stelle. Diese Vorbereitungen solltest du treffen, bevor du deinen Liebling mit auf die Reise ins neue zu Hause nimmst:

  • Hundebox- Eine Hundetransportbox ist nicht nur sicher für die Fahrt, sondern schafft auch für deinen Hund einen Ort der Sicherheit. In der Box kann der Hund sich entspannen. Gemütlich ausgepolstert kann dein Hund nicht während der Fahrt umher rutschen und auch ausserhalb des Autos kann die Hundebox Vorteile bringen. Achte unbedingt auf die richtige Grösse der Box, damit dein Hund auch genug Platz hat, um es sich bequem zu machen. 
  • Halsband, Geschirr und Leinen- Die Funktionalität eines Geschirrs beimSpazierengehen und Lernen ist unumstritten. Doch auch im normalen Alltag ist ein Halsband für euren Hund ein praktisches Accessoire. Auch hier ist es wichtig, euren Vierbeiner zu vermessen. Denn gerade beim Hundegeschirr sind die Masse ausschlaggebend für einen guten Sitz. Neben einer kurzen Leine für belebte Orte ist eine Schleppleine sinnvoll, wenn ihr auf weitem Gelände unterwegs seid. Denk dabei unbedingt auch an Kotbeutel, die zu jeder Gassi-Ausstattung gehören sollten. 
  • Erste-Hilfe-Set- Wie schnell hat sich dein Liebling einen Dorn eingetreten oder vom Laufen auf Asphalt wunde Pfoten geholt. Ein Erste-Hilfe-Set mit Vaseline, Verbänden und Desinfektionsmittel nimmt nicht viel Platz weg, kann im Ernstfall jedoch von Vorteil sein. 
  • Schutzgitter und Geschirr zum Anschnallen- Falls dir der Platz für eine Hundebox fehlt, gibt es sichere Alternativen für dich und deinen Hund. Zum Beispiel kannst du ein Schutzgitter für den Kofferraum installieren oder ein Geschirr anlegen, mit dem der Hund am Sicherheitsgurtsystem des Autos angeschnallt werden kann. 

  • Erstaustattung für Zuhause

    Um es deinem neuen Freund im Zuhause so richtig gemütlich zu machen, musst du ein paar Dinge organisieren. Deinem Hund soll es an nichts fehlen, damit er sich richtig wohlfühlen kann. Was dabei in keiner Erstausstattung fehlen sollte, haben wir für dich herausgefunden:

  • Näpfe und Co.- Die Wahl des richtigen Napfes klingt erstmal einfach. Doch gibt es einiges dabei zu beachten. Das Material der Näpfe spielt zum Beispiel eine grosse Rolle. Während es eine grosse Auswahl an Plastiknäpfen gibt, die beispielsweise auch für Hunde geeignet sind, die zu schnell fressen, sind Näpfe aus Metall beständiger und leichter sauber zu halten. Auch die richtige Grösse spielt eine Rolle, denn der kleine Chihuahua kommt mit einem kleineren Set aus, als die Deutsche Dogge. 
  •  Futter- Um deinen Hund mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen, ist die Wahl des richtigen Futters ausschlaggebend. Was für den kleinen Welpen passt, ist nicht das richtige Futter für den Junghund. Ein kastrierter Vierbeiner braucht eine andere Mischung, als der gemütliche Senior. Wir bei AniSwiss haben es uns zur Mission gemacht, deinen Hund mit hochwertigemFutter zu versorgen. Getreidefrei, ausgezeichnete Rohstoffe und qualitativ hochwertige Fleischsorten bilden so die Basis einer ausgezeichneten Ernährung. 
  • Hundebett- Ein gemütliches und auf die Rasse deines Hundes ausgelegtes Hundebett gibt deinem Liebling einen guten Start im neuen Heim. Da kann er sich ausruhen, sich zurückziehen und relaxen. Zeige deinem Welpen gleich, wo sein Schlafplatz ist. Eine weiche Decke und ein kuscheliges Spielzeug gehören ebenfalls zur Austattung eines Hundebettes zum Wohlfühlen.
  • Spielzeug- Nicht nur zum Spielen, sondern auch zum Hundetraining eignen sich die verschiedensten Spielzeuge, die du auf dem Markt finden kannst.  Ein gutes Beissspielzeug rettet deine Schuhe davor angekaut zu werden und am Spielen mit Bällen und apportieren hat dein Hund sicher viel Spass. Und keine Angst- mit zu viel Hundespielzeug verwöhnst du deinen Vierbeiner nicht direkt. Für einen guten Start beim Einzug sorgt das richtige Hundespielzeug aber allemal. 
  • Leckerlis- Gerade in der Anfangszeit, wenn ihr euch noch kennenlernt und sich alles einspielen muss, können Leckerlis dir helfen, deinem Hund die Eingewöhnung zu erleichtern. Fütter ihn zum Beispiel immer dann, wenn er auf seiner Hundedecke liegt, um die Decke mit etwas Positivem zu verknüpfen. Auch beim Spazierengehen gehören Leckerlis zur Grundausstattung. Mit unserenLäckerlis aus 100% natürlichen Zutaten wird dein Hund schnell die nötigen Grundkommandos beherrschen und sich freuen, wenn es in deiner Tasche raschelt. 
    • Wassernapf- Auch für einen Hund ist es wichtig, immer hydriert zu bleiben. Ein faltbarer Wassernapf sowie frisches Wasser sollten in deiner Erstaustattung nicht fehlen. So seid ihr auch unterwegs auf der sicheren Seite. 

    Hundepflege

    Ein wichtiger Bestandteil des Zusammenlebens mit einem Vierbeiner ist die Pflege. Je nach Rasse sind manche Hunde eher pflegeintensiv, während du bei anderen Hunden weniger Arbeit erwarten musst. Um deinem Hund die richtige Pflege zuteil werden zu lassen, gibt es folgende Pflegeutensilien, die in deiner Erstausstattung nicht fehlen dürfen:

  • Bürsten und Kämme- Wenn das Fell deines Hundes eher lang ist, musst du dafür sorgen, dass nichts verfilzt und ihn regelmässig bürsten. Es gibt verschiedene Hilfsmittel, die dir dabei helfen können, nicht nur oberflächlich das Fell ordentlich zu halten, sondern auch die Unterwolle gleichmässig auszubürsten. Auch für Hunde mit kurzem Fell ist eine regelmässige Fellpflege wichtig, denn dabei wird auch die Haut gepflegt.
  • Floh-und Zeckenhalsband- Im Rahmen der Fellpflege kannst du das Fell deines Hundes nach Zecken und Flöhen absuchen. Damit die kleinen Parasiten es nicht so leicht haben, gehört ein Flohhalsband in die Erstausstattung für Hunde. Wenn du dich mit einem zusätzlichen Halsband nicht wohl fühlst, gibt es auch andere Möglichkeiten, die du am besten mit deinem Tierarzt durchsprichst. 
  • Krallenschere- Bei manchen Hunden müssen die Krallen regelmässig geschnitten werden, um Unfällen vorzubeugen. Dies kann dein Tierarzt für dich übernehmen. Möchtest du es lieber selbst von Zuhause aus übernehmen, solltest du dir eine geeignete Krallenschere anschaffen. Achte dabei auf professionelle Produkte, um deinen Liebling nicht zu verletzen.
  • Hundeshampoo- Auch wenn Babyshampoos als besonders mild gelten, einen Gefallen tust du deinem Vierbeiner mit solch einem Shampoo nicht. Ein eigens auf die empfindliche Haut deines Hundes abgestimmtes Hundeshampoo ist dabei die bessere Wahl. Achte auf natürliche Inhaltsstoffe und generell gilt beim Baden deines Hundes: Weniger ist mehr. 
  • Kauartikel- Eine gesunde Zahnhygiene ist für Hunde ebenso wichtig wie für Menschen. Eine grosse Auswahl an verschiedenen Dental- und Kauartikeln können deinem Hund dabei helfen, sein Gebiss gesund zu halten. Wie auch beim Futter ist es hier besonders wichtig, auf eine hochwertige Qualität ohne Zusatzstoffe oder Getreide zu achten. 

  • Schon heute an morgen denken

    Wenn du an eine Erstausstattung für deinen Hund denkst, dann hast du sicher allerlei Produkte und Artikel im Kopf, die dir dabei helfen werden, deinem Vierbeiner ein gutes Leben zu ermöglichen. Vorausschauende Hundebesitzer wissen aber unter anderem, dass ein Leben mit Hund auch Kosten verursacht, die nicht immer planbar sind. Gerade beim Tierarzt kann man mit der notwendigen Vorsorge schnell ein kleines Vermögen ausgeben. Eine Hundeversicherung sollte deshalb auch zur Erstausstattung gehören. So sind du und dein Hund jederzeit abgesichert und geniesst die Vorteile, die eine solche Versicherung im Krankheitsfall, beispielsweise beiDiabetes, mit sich bringt. 

    Auch eine Hundehaftpflichtversicherung bewahrt dich vor unangenehmen Überraschungen. Wenn du Fragen zu möglichen Versicherungen hast, wende dich am besten an deinen persönlichen Versicherungsmakler.


    Mit diesen Tipps kann deinem neuen Leben als Hundebesitzer nichts mehr im Wege stehen. Druck dir unsere Checkliste aus und hake sie ganz einfach ab, damit dir neben Hundegeschirr und Hundebett nichts Wichtiges verloren geht. Mit einer guten Organisation im Vorfeld kannst du dich nun auf das Schöne am Warten konzentrieren: Die Vorfreude.

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.
    Suche