New snacks on sale now for a limited time! Use code NEW for 15% off.

Die richtige Berner Sennenhund Ernährung für ein aktives Leben

Mit seinem gutmütigen Wesen und dem ausgeglichenen Temperament hat sich der Berner Sennenhund innerhalb eines Jahrhunderts vom selbstbewussten Bauernhof- und Hirtenhund hin zu einem geschätzten Familienmitglied gemausert. Neben seinem robusten Körperbau, seinem flauschigen Fell und einer Schulterhöhe von bis zu 70 cm kommt er beinahe einem Teddybären gleich, der mit seiner tiefenentspannten Art kleine und große Hundehalter zum Dauerkuscheln einlädt. Jedoch sind Berner leider auch anfälliger für Krankheiten und haben in aller Regel nur eine geringe Lebenserwartung von 7-10 Jahren. Umso entscheidender ist es daher, auf eine gesunde und ausgewogene Berner Sennenhund Ernährung zu achten, damit er so viele Jahre wie möglich fit und agil bleibt. Wie Du das schaffst, erfährst Du in diesem Artikel 


Ratgeber zur Berner Sennenhund Ernährung

Erblich bedingte Krankheiten und unzureichende Ernährung sind die Hauptgründe dafür, dass Berner Sennenhunde vorzeitig aus dem Leben scheiden. Wenn Du Deinen Berner von einem seriösen Züchter bezogen hast, der sich in der Zuchtauswahl versteht, dann hast Du bereits beste Voraussetzungen geschaffen, damit Dein Liebling ein möglichst hohes Alter erreichen kann. Im Gegensatz zu den schweisstreibenden Pflichten der Vergangenheit, wie dem Hüten des Hofes oder dem Ziehen von Karren, pflegen die Berner von heute zumeist ein eher gemütliches Dasein im Schosse der Familie. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Übergewicht unter Sennenhunden mittlerweile weit verbreitet ist. Wie auch bei uns Menschen sind Gelenkprobleme und andere Erkrankungen die Folge, welche die Lebensqualität des Hundes mindern und die Lebenserwartung drastisch senken können. Um hier frühzeitig gegenzusteuern, ist eine ausgewogene, hochwertige Kost unentbehrlich. Gesundes Futter in angemessener Menge, ein sparsamer Umgang mit Leckereien und vor allem viel Beschäftigung für Körper und Geist sind die Grundlage für ein gesundes Hundeleben.


Welpen-Ernährung für energiegeladene Fellnasen

Altersgerechtes Futter ist bei Berner Sennenhund Welpen von zentraler Bedeutung. Da sich Dein Liebling im Wachstum zu einem stattlichen und grosswüchsigen Hund befindet, benötigt er eine angemessene Energiezufuhr, sowie reichlich Mineralstoffe wie Calcium und Phosphor für den Skelettaufbau. Dabei sollte man es jedoch nicht übertreiben, da zu viel Futtergabe oder zu hoch angereichertes Futter dem Wachstum ungewollt Vorschub leistet und Deinen Vierbeiner über das genetisch festgelegte Wachstumsziel hinausschiessen lassen könnte. Seine Entwicklung unterstützt Du am besten, wenn Du die Futtergabe mit Bedacht dosierst und dabei ein ausgewogenes Verhältnis von Energie, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen befolgst. Das naturbelassene Welpenfutter von AniSwiss eignet sich hervorragend, um Deinem jungen Familienzuwachs die wichtigen Nährstoffe zu geben, die er in diesem Lebensabschnitt dringend benötigt. Die ideale Futtermenge richtet sich nach dem Gewicht des Welpens und wird in aller Regel auf der Verpackung des Welpenfutters exakt angegeben. Einen rund um die Uhr gefüllten Napf solltest du möglichst vermeiden und stattdessen nur die vorgegebene Tagesration auf 4 bis maximal 5 Mahlzeiten gleichmässig aufteilen.


Das ideale Futter für Deinen erwachsenen Vierbeiner

Mit etwa 12 bis 18 Monaten sind Berner ausgewachsen und die Ernährung sollte angepasst werden. Fortan gilt Dein oberstes Augenmerk der Balance aus Energieaufnahme und Aktivität, um ungesundem Übergewicht vorzubeugen. Viele Hundehalter gehen hier auf Nummer sicher, indem sie regelmässig das Gewicht messen und so keine Gewichtsveränderungen ihres Berner Sennenhundes verpassen können. Ist Dein Liebling ausgewachsen, bedeutet dies zunächst die Umstellung auf Erwachsenenfutter. Die Konzentration von Kohlenhydraten sollte im Einklang mit dem Level an Aktivität stehen, das Dein Hund an den Tag legt. Je mehr Wanderungen, Sport, Spiel und Toben, desto mehr Kohlenhydrate dürfen es sein. Die optimale Reichhaltigkeit für die Altersgruppe 1-6 Jahre bietet Dir die Vollnahrung von AniSwiss. Mit einem Fleischanteil von 65% aus Hirsch und Wild, leicht verdaulichem Reis, frischen Beeren und Kräutern, bietest Du Deinem Liebling nicht nur eine gesunde und ausgewogene Ernährung, sondern verwöhnst ihn zugleich mit natürlichem Geschmack ganz ohne Gluten, Schlachtabfälle und Konservierungsstoffe. Gutes Futter für den Berner sollte sich immer durch einen hohen Fleischanteil auszeichnen und nach Möglichkeit keine künstlichen Zusatzstoffe enthalten.


Die angemessene Futterdosierung 

Damit Dein Liebling nicht ungewollt in die Breite geht und sich damit anfälliger für körperliche Beschwerden und Erkrankungen macht, wird empfohlen, die Grösse der Portionen penibel unter Kontrolle zu behalten. Dabei sind mehrere Faktoren ausschlaggebend für die optimale Fütterungsmenge, wie Alter, Geschlecht und Gewicht. Darüber hinaus sollte auch die Agilität beachtet werden und ob Dein Berner kastriert oder unkastriert ist. Bei Aktivitäten im Grünen gibt es sicher auch hin und wieder mal ein Leckerchen zur Belohnung: auch dies solltest Du bei der Dosierung der täglichen Futtermenge berücksichtigen. Idealerweise liegen Grösse und Gewicht eines Rüden bei 64-70 cm und 39-50 kg sowie einer Hündin bei 58-66 cm und 36-48 kg. Wenn Du bei deinem Rüden oder Weibchen nicht sicher bist, wie Du die Messwerte einordnen sollst, erkundige dich am besten beim Züchter oder Tierarzt, da sie am ehesten mit den genetischen Eigenschaften Deines Vierbeiners vertraut sind.


Seniorfutter für die richtige Ernährung im Alter 

Mit fortschreitendem Alter ändert sich wie beim Menschen auch der Nährstoffbedarf Deines Berner Sennenhundes. Die Agilität lässt nach, das Fell Deines Hundes verändert sich und allgemeine Alterserscheinungen setzen ein. Ebenso steigt das Risiko von Erkrankungen. Krebs zählt bei Bernern mit 61% als das häufigste Leiden mit Todesfolge, ebenso wie Nieren- und Infektionserkrankungen. Bereits ab dem 7. Lebensjahr solltest Du die Hundeernährung auf Senior Futter umstellen. Damit begegnest Du der angemessenen Futterzusammensetzung und dem altersgerechten Bedarf an Nährstoffen schon frühzeitig und ermöglichst Deinem Liebling ein munteres Altern. In diesem goldenen Lebensabschnitt trägt ein leistungsfähiges Immunsystem ausschlaggebend dazu bei, das Wohlbefinden Deines Vierbeiners zu erhalten. Das leicht verdauliche Senior-Futter von AniSwiss beinhaltet alle Nährstoffe, die für die Gesundheit im Alter von Nöten sind. Mit 70% Fleischanteil aus Geflügel und Rind fütterst Du einen tieferen Protein- und Fettanteil, frei von Schlachtabfällen und künstlichen Zusätzen.


Fazit zur Futterwahl beim Berner Sennenhund 

Ob gemütlicher Familienhund oder agile Sportskanone - die artgerechte Haltung eines Berner Sennenhundes steht und fällt mit der Wahl des Hundefutters. Diese Hunderasse zeichnet sich durch ihre Gutmütigkeit aus und ist dank ihres ausgeglichenen Temperamentes ideal für Hundehalter mit Kindern geeignet. Doch unterschätzen viele Halter, dass Sennenhunde auch rassenspezifische Anforderungen an ihre Ernährung mit sich bringen. Sie sind anfälliger für Übergewicht sowie damit einhergehenden Erkrankungen und bedürfen je nach Alter und Gesundheitszustand eine angemessene Nährstoffzufuhr. Mit den ausgewogenen und vielfältigen Sorten von AniSwiss meisterst Du diese Herausforderung auf einfache Weise. Reiche Deinem Vierbeiner ausschliesslich Hundefutter mit hohem Fleischanteil und Gemüse. Achte darauf, die alters- und gewichtsbedingten Vorgaben zur Portionierung einzuhalten und schenke ihm die Bewegungsfreiheit, die er für sein Wohlbefinden braucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.
Suche