icon

New snacks on sale now for a limited time! Use code NEW for 15% off.

Fippo

Fippo erlebt rätselhafte Dinge: Er trifft zufällig in der Rhätischen Bahn auf Bodesurri, und die beiden landen in Marcels Lagerraum – dort, wo die Säcke mit Hundefutter liegen. Aber irgendwie passt nichts zusammen: Marcel ist nirgends zu sehen, sondern nur zu hören. Dabei klingt seine Stimme klingt wie die einer Frau. Hat das etwas mit der Fasnacht zu tun, oder ...?

Unglaublich, aber wahr: Fippo und Fadrina haben das neue Jahr ohne Aufregung oder Verfolgungsjagd begonnen. Der zottelige Streuner scheint nun endgültig angekommen zu sein und hat zudem begriffen, dass der blonde Polizist mehr Freund denn Feind ist. Es wäre wirklich alles in Butter, wäre es im Dorf nicht zu Vorfällen gekommen, die auf einen Hundefeind hindeuten.

Als Fippo den Polizisten Riet erblickte, suchte er erschrocken das Weite – ein Déjà-vu! Auch für Fadrina, die ihren Streuner erst gerade in die Arme geschlossen hatte. Nach einer aufreibenden Suchaktion im Dorf buddelte der Ausreisserkönig in seiner ganzen Unschuld ein Loch im schneebedeckten Garten. Für Fadrina kommt die Herkulesaufgabe erst jetzt: Wie kann sie Fippo beibringen, dass Riet Freund und nicht Feind ist?

Soeben hatte Fippo, zurück bei Fadrina, die allererste Bustour nach seiner Rückkehr unternommen – und beide freuten sich auf einen gemütlichen Abend. Doch als Fippo vor der Haustüre Riet erblickt, sucht er entsetzt das Weite. An den Polizisten von Neujahr hat er ganz schlechte Erinnerungen. Beginnt jetzt alles wieder von vorne?

Endlich ist Fippo wieder bei seiner geliebten Fadrina im Unterengadin. Ihr Zusammentreffen gestaltete sich im wahrsten Sinne des Wortes feurig, und das hatte nichts mit ihrer brennenden Freude über das Wiedersehen zu tun... Kaum hat er sich vom Schrecken erholt und seine erste Postautofahrt genossen, droht neue Gefahr – eine mit blonden Haaren. Hier kommt sein neustes Abenteuer.

Fippo ist auf dem Weg ins Engadin beinahe im Rhein ertrunken. Davon weiss Fadrina noch nichts. Ungeduldig erwartet sie die Rückkehr ihres Begleiters. Weshalb nur dauert es so lange? Und dann wird das Wiedersehen ganz anders als gedacht...
Suche